1 1 bDie diesjährige Weinprobe des Eifelvereines Untermosel fand in den gemütlichen Räumen des Schlosses von der Leyen in Gondorf statt.

P1190666Die wohl letzte Winterwanderung in diesem Jahr führte uns zu einem der schönsten Wanderziele unserer Region:

IMG 0074La Palma überwältigt den Besucher mit seiner enormen landschaftlichen Vielfalt auf so kleinem Raum von nur 47 km Länge mal 28 km Breite.

P1000731Winterwanderungen sollten nicht zu lang und nicht zu schwierig sein. Man sollte sie schnell erreichen können und sie sollten mit einer gemütlichen Einkehr in einem warmen Gasthaus enden.

IMG 5460 ABDie Winterwanderungen des Eifelvereins Untermosel haben in diesem Jahr einen außerordentlichen Zuspruch.

P1000709Die Winterwanderungen des Eifelvereins Untermosel erfreuen sich eines ungebrochenen Zulaufs: Auf dem Platz vor der mittelalterlichen Stiftskirche in Münstermaifeld konnte Wolfgang Schmid über 30 Mitglieder und Gäste begrüßen.

IMG 5421V1A1Am Freitag den 26.01.2018 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Eifelvereins Untermosel im Café-Restaurant Moselterrassen in Kobern-Gondorf statt, zu der zahlreiche Mitglieder erschienen waren.

Konv. 90 1Zur ersten Sonntagswanderung im neuen Jahr konnte Wanderführerin Ursula Christ ca. 30 Vereinsmitglieder sowie 9 Gäste in Dieblich willkommen heißen.

 

003Was braucht man für eine gelungene Weihnachtsfeier? Zunächst einmal eine schöne Winterwanderung mit ganz viel Schnee.

 

001

Der Zugbegleiter im Regionalexpress staunte nicht schlecht, als er unsere Fahrkarten kontrollierte: Drei Gruppentickets für je fünf Personen und drei Abo-Karten von der EVM, mit denen die Inhaberinnen noch je eine Begleitperson mitnehmen konnten.

P1000640Die Stahlberg-Schleife bei Bacharach ist eine landwirtschaftlich außerordentlich attraktive Wanderstrecke, stellt aufgrund der vielen Stufen und der über 500 Höhenmetern eine ganz schöne Herausforderung dar.

 

Liebe Wanderfreude,

vor ein paar Wochen hat die Rhein Zeitung darüber berichtet, dass Tester gesucht werden,  die prüfen, was man an den Wanderwegen in der Region noch verbessern kann. Daraufhin habe ich einen Leserbrief geschrieben, dass man doch auch die Fachleute vor Ort, die Wandervereine fragen könnte. Die Redaktion hat den Leserbrief nicht veröffentlicht, sondern mich und den Vorsitzenden der OG Mayen zu einem Interview eingeladen.

Weiter gab es einen Artikel über die unzureichenden Einkehrmöglichkeiten, zu dem unser langjähriges Mitglied Edda Dörr einen Leserbrief geschrieben hat.