DSCI9743

Herbstwanderung am 9. Oktober 2016 von Löf nach Lehmen auf den Pfaden des Würzlaysteig. Auf anspruchsvollen Pfaden und bei herbstlichem Wanderwetter ging es für neun unentwegte Wanderer auf dem Würzlaysteig von Löf nach Lehmen. Ein Stimmungsbericht und beeindruckende Bilder unter weiterlesen.

Der Würzlaysteig – nach der steilen und terrassierten Weinlage des „Lehmener Würzlay“ benannt - erstreckt sich über insgesamt 11,3 km. Der zu einem großen Teil anspruchsvolle, steile, schmale Pfad am hinteren Abschnitt Richtung Lehmen hat wohl viele unserer Wanderfreunde etwas abgeschreckt. Unserer Einladung sind leider nur neun Wanderer inklusive Gäste gefolgt.

Die mit vielen Thementafeln, die einiges über die Kulturlandschaft der Terrassenmosel erzählen, bestückte Mosel-Erlebnis-Route führte uns vom Löfer Bahnhof aus entlang des Alsbachs. Es ging bergauf und bergab über Waldpassagen zu zahlreichen wunderschönen Aussichtspunkten, wo sich immer wieder atemberaubende Blicke auf die Flusslandschaft der Mosel eröffneten, bis zum Ortsrand nach Lehmen.

Aus dem Katteneser Mühlental kommend folgten wir einem schmalen Pfad entlang der Bahngleise, um dann am alten Schieferbergwerk vorbei durch das Flachsbachtel und das Naturschutzgebiet Ausoniusstein hinauf zum Felsvorsprung mit gleichem Namen zu gelangen. Viele Rastplätze, z. T. mit gemütlichen Schutzhütten, luden uns zu kurzweiligen Pausen an diesem kühlen, aber schönen Herbsttag ein.

Die erlebnisreiche Tour ließen wir bei einem Glas Wein und einer deftigen Mahlzeit in der Gutsschänke Würzlayhof in Lehmen ausklingen.

Petra Heinz

Merken

Merken

Merken