Winn. Mett. Eule Konv 3Wanderungen im Winter bergen ein hohes Risiko: Man weiß vorher nicht, ob man durch Schnee und Eis oder aber durch Tauwetter und Matsch gehen muss. Jedenfalls sollte man für Winterwanderungen feste und nicht zu lange Strecken aussuchen.

AuschDer Koblenzer Stadtwald ist ein traumhaft schönes Wandergebiet, es gibt jedoch keine Ecke in Deutschland, in der die Wanderwege so katastrophal schlecht ausgeschildert sind. Wir trafen uns um 10:00 Uhr auf dem Parkplatz des Hotels "König von Rom", wo wir in einer kleinen Ecke einen kleinen Schneehaufen entdeckten, der uns daran erinnerte, dass wir eigentlich eine Wanderung durch den verschneiten Winterwald geplant hatten.

IMG 1803 A3Zu den Fixpunkten im Jahresprogramm gehört die Heringswanderung am Aschermittwoch, die 16 unentwegte Wanderer ins Alte Pfarrhaus nach Oberfell führte. 8.8 km, also fast neun Kilometer, das entspricht einem Verbrauch von 1272 Kalorien!

P1000434Bei frühlingshaften Temperaturen und strahlendem Sonnenschein trafen sich am Sonntagmorgen 13 Wanderer/innen am Bahnhof in Winningen.

Nach einer einstündigen Busfahrt nach Weilburg begann die Tageswanderung mit einem Stadtrundgang. Weilburg ist ein staatlich anerkannter Luftkurort und eine ehemalige Residenzstadt im Landkreis Limburg-Weilburg des Landes Hessen. Die zwischen Westerwald und Taunus liegende Stadt ist mit rund 13.000 Einwohnern nach Limburg an der Lahn die drittgrößte Stadt des Landkreises.

Zu Gast bei Burgherr Günther Gries auf Burg Wernerseck

Am Sonntag, 11. September, am Tag des offenen Denkmals, empfing uns Burgherr Günther Gries im schönen roten Gewand und mit fescher Kopfbedeckung. Seit 1963 ist die „Keltersburg“, wie sie wegen der Weinberge und Kelterrechte genannt, wird im Besitz der Gemeinde Ochtendung. Eine schwere Bürde für den Förderverein Burg Wernerseck, sie vor dem Zerfall zu retten. Burgherr Günther Gries führte uns durch die Anlage.