003Was braucht man für eine gelungene Weihnachtsfeier? Zunächst einmal eine schöne Winterwanderung mit ganz viel Schnee.

Mindestens 30 Mitglieder hatten sich dafür am Sonntagmorgen am Bahnhof in Kobern-Gondorf eingefunden. Gerd Trein, der sicherlich schönste Wanderführer an der Untermosel, hatte eine anstrengende, aber wunderschöne Strecke über die Solliger Höfe vorbereitet, auf der wir uns langsam in Schneemänner verwandelten. Exakt um 13 Uhr erreichten wir die „Moselterrassen“, wo uns zwei Dutzend hungrige Nichtwanderer erwarteten.

Hunger und Durst hatten wir. Für eine gelungene Weihnachtsfeier braucht man außerdem gutes Essen, guten Wein, gute Laune, nette Leute, aber keine Krawatten und keine langen Reden. Nach dem Essen ging es zur Bescherung. Wie jedes Jahr beschenkten wir mit dem „Wandercent“ zwei karitative Einrichtungen aus der Region. In diesem Jahr gingen 500 € an die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft in Lehmen und an die Elterinitiative krebskranker Kinder in Koblenz. Weiter gehört es zu den ungeschriebenen Gesetzen einer gelungenen Weihnachtsfeier, dass es nicht mehr als drei Lieder und zwei Gedichte gibt. Wir hatten uns alle gewünscht, dass unser Ehrenvorsitzender, Manfred Kowalinski, dazukommen kann und uns mit seinem Schifferklavier begleitet. Wunderbar, dass er uns diesen Weihnachtswunsch erfüllt hat. Zu der guten Laune trug außerdem bei, dass der Verein einen Teil der Getränkekosten übernahm. Wenn zu so einer Feier trotz der Hektik der Weihnachtszeit 55 Mitglieder kommen, dann war das eine rundum gelungene Angelegenheit.

  • 001
  • 003
  • 007
  • 008
  • Jahresabschluss_11
  • Jahresabschluss_12
  • Jahresabschluss_13
  • Jahresabschluss_16
  • Jahresabschluss_17
  • Jahresabschluss_191
  • Jahresabschluss_5
  • Jahresabschluss_6
  • Jahresabschluss_7
  • Jahresabschluss_8